AGB |Allgemeine Geschäftsbedingungen – Talare Wasmer.de

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

1. Vertragsgrundlagen

Allen Verträgen, die der Kunde über das Internet oder mittels sonstiger Fernkommunikationsmittel mit der Firma Gewandmeisterei Wasmer abschließt, liegen ausschließlich diese AGB zugrunde. Diese erkennt der Kunde mit seiner Bestellung bzw. mit seiner Gebotsabgabe (bei Internet-Auktionen) ausdrücklich an.

2. Angebot und Vertragsschluß

2.1 Die schriftlich, fernmündlich, per Internet-Auktion, Onlineshop oder per Email erteilten Bestellungen des Kunden sind verbindliche Angebote des Kunden. Der Vertrag kommt durch Auftragsbestätigung oder Übersendung bzw. Übergabe der Ware  zustande. Bei Internet-Versteigerungen oder sonstigen Verkäufen gegen Höchstgebot vollzieht sich der Vertragsschluß automatisch mit dem jeweils Meistbietenden beim Ende der Auktion. Hinsichtlich des Vertragsabschlusses bei „eBay“ gelten die für den Kunden dort einsehbaren AGB von „eBay“.

2.2 Etwaige Lieferhindernisse werden dem Kunden von der Firma Gewandmeisterei Wasmer unverzüglich, spätestens jedoch binnen einer Woche, mitgeteilt.

2.3 Die Angebote der Firma Gewandmeisterei Wasmer sind freibleibend und stehen unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Selbstbelieferung und Verfügbarkeit der Ware, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde.
Die Angabe der Lieferzeit hinter den jeweiligen Artikeln ist keine verbindliche Zusage, sondern ein ungefährer Erfahrungswert, den informationshalber mitteilen. Die Lieferzeiten variieren nach Auftragslage und können mitunter auch stark von den Regelzeiten abweichen. Der Kunde kann daher keine Rechte aus den Lieferzeiteninfos im Shop ableiten.
Eine Lieferunmöglichkeit oder Nichteinhaltung von individuell vereinbarten Lieferterminen wegen gänzlicher oder teilweiser Nichtverfügbarkeit der Ware berechtigt den Kunden nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen, jedoch mindestens vierzehntägigen Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Rechte stehen dem Kunden in diesem Fall aber nicht zu.

2.4 Teillieferungen sind zulässig.

Teile diesen Beitrag:

Facebooktwitterredditpinterestlinkedin